Welche Kosten fallen für einen Termin an?

1.    An-Abfahrtskostenpauschale gemäß Entfernungszone

2.    Falls vorhanden, Parkkosten Stadt Köln

3.    Anteiliger Stundensatz pro angefangene 15 Min. vor Ort

4.    + Evtl. anfallende Materialkosten nach Absprache


Die Abrechnung der Arbeitszeit erfolgt anteilig nach verbrauchtem Zeitaufwand pro angefangene Viertelstunde. Die volle Stunde kostet: 70.00 € inkl. 19 % MwSt.

(Alle Beispiele bereits inkl. 19 % MwSt.)
Beispiel 1:
15 Minuten vor Ort, kosten somit 17.50 Euro
Beispiel 2:
28 Minuten vor Ort kosten folglich 35.00 Euro
Beispiel 3:
31 Minuten vor Ort werden mit 52.50 Euro berechnet.
Beispiel 4:
Bei 1:15 Stunden vor Ort, werden 87.49 Euro berechnet
usw...

Preise gültig ab 01.05.2021

 Stundensatz: netto
ohne
MwSt.         
brutto
inkl.
19 % MwSt.
 Kundendienstmonteur pro Stunde 58.82 € 70.00 €
 Fahrtkostenpauschale je Entfernungszone:
Anfahrt Zone 1:    (Link zur Info) 21.01 € 25.00 €
Anfahrt Zone 2:    (Link zur Info) 29.41 € 35.00 €
Anfahrt Zone 3:    (Link zur Info) 37,92 € 45.00 €
Anfahrt Zone 4:    (Link zur Info) 46.22 € 55.00 €

Wieviel bleibt vom Stundensatz wirklich über?

 Handwerker Stundensätze sind nicht einfach "ins Blaue" kalkuliert!

Der Stundensatz eines selbständigen Handwerkers muss z.B. folgenden Positionen enthalten um davon heute und auch im Alter leben zu können!

  1. Leerlaufzeiten (Leider unvermeidbar auch bei bester Planung)
  2. Fahrzeugwartung / Zeit für Bestückung Ersatzteile und Werkzeug
  3. Bürozeiten (Termine, Angebote, Rechnungen, Bestellungen, Telefonate, Recherchen uvm.)
  4. Miete und sonstige Raumkosten
  5. Ausfallzeiten wie Feiertage, Wochenenden, Urlaub usw.
  6. Krankheitsbedingte Ausfallzeiten
  7. Beitrag Handwerkskammer
  8. Gewerbesteuer
  9. Zusätzlicher Hebesatz der Gemeinde zur Gewerbesteuer
  10. Firmenfahrzeug (Versicherung, Kraftstoff, Reparaturen, Tüv usw.)
  11. Büroaustattung (Computer, Material, Software)
  12. Telefonkosten
  13. Kosten für Internetauftritt, Webhosting, Werbung usw.
  14. Kontogebühren (Kostenloses Geschäftskonto gibt es i. d. R. nicht)
  15. Den vollen Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag!
  16. Betriebliche Versicherungen (Haftpflicht, Unfall, Werkzeug etc.)
  17. Aufwendungen für die private Altersvorsorge, da oft keine gesetzlichen Rentenansprüche!
  18. Kosten für Weiterbildungen (Gebühren + Verdienstausfall während der Weiterbildung)
  19. Rücklagenbildung
  20. Rechts- und Beratungskosten
  21. Monatliche Buchhaltung, Steuerberaterkosten, Jahresabschluss
  22. Allg. Wartung- und Instandhaltungskosten
  23. Werkzeugverschleiß
  24. Abschreibungen
  25. Gewinn
  26. Rundfunkbeitrag, betrieblich
  27. Rundfunkbeitrag, privat
  28. Private Versicherungen
  29. Private Lebensunterhaltskosten
  30. Private Urlaubskosten
  31. Private Fahrzeugkosten
  32. Zum Schluss on Top + 19 % Mehrwertsteuer
Alle diese Positionen müssen im Stundenverrechnungssatz mit einkalkuliert werden und sind nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich.
Der zusätzliche Gewinn am Material ist hier bereits mit berücksichtigt, ansonsten wäre der Stundensatz höher!

Daraus ergibt sich eine grobe exemplarische Aufteilung zur Orientierung:
Brutto Stundenlohn 18.23 €  (31.00 %)
Lohnnebenkosten 15.29 €  (26.00 %)
Betriebliche Allgemeinkosten    22.35 €  (38.00 %)
Beaufschlagter Gewinn   2.94 €  (5.00 %)
Stundenverechnungssatz netto   58.82 €
+ 19 % MwSt 11.18 €
Stundenverechnungssatz brutto  70.00 € €

(Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und variiert sicherlich bei jedem Handwerksbetrieb.)